Angst vor der Armut

Wir machen Gesetze um die Armen vor der Armut zu schützen, doch in Wahrheit wollen wir uns dadurch vor deren Wut schützen.

Die Armen sind die Unschuldigsten – “und wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein”.

Wir sind Getriebene des Geldes. Geld ist hungrig nach Ausbeutung und Armut. Je mehr Armut herrscht, desto reicher sind einige wenige.

Keiner wag die Frage nach dem Ursprung des Geldes zu stellen. Alle sind nur bemüht, das verknappte Geld, das uns zur Verfügung steht auf immer mehr zu verteilen.

Die Angst vor der Armut geht auch in Europa um. Sie kopft an unsere Türen und plötzlich wird uns bewußt, dass wir jetzt auf der Liste der zu Veramenden stehen und doch reicht diese Angst immer noch nicht auf die Frage nach der Ursache zu fragen.

Es ist nicht das Geld, sondern die Art und Weise wie es entsteht. Doch wäre zu viel Mühe und ein zu radikaler Einschnitt in unsere ach so heile Welt des HABENS. Lieber wälzen wir uns im eigenen Mitleid und in vorgeheuchelter Nächstenliebe, in der Hoffnung, dass uns in einer Notlage auch einer Erbarmen schenkt. Euro Keuronfuih (Politprofiler)

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz