Angriff auf freie Medien durch Junge Welt

Die junge Welt hat am 25.08.2009 einen Artikel von Henning Böke mit dem Titel „Unter Infokriegern – Faschismus 2.0: Rechte Verschwörungstheoretiker strömen in die ­sozialen Netzwerke im Internet“ veröffentlicht. In diesem Artikel werden eine Reihe von investigativen Medien als faschistische Presseorgane bezeichnet, unter anderen: Alles Schall und Rauch, Radio-Utopie und Infokrieg.tv. Nebenbei wurde auch die gesamte Infokrieger- und Wahrheitsbewegung mit Faschisten in Verbindung gebacht.

Die Partei Die Guten solidarisiert sich mit den angegriffenen Betreibern der Medienportale, mit den Kommentatoren und Lesern. Die Arbeit einer völlig unabhängigen Berichterstattung ist momentan einer der wichtigsten Grundpfeiler unserer Demokratie. Jeden Tag werden auf Hunderten von Blogs Angriffe gegen die Menschenrechte, das Grundgesetz oder die Demokratie entarnt. Diese Menschen arbeiten nicht für Geld oder Ruhm, sondern für die Aufklärung einer informierten Öffentlichkeit. Die angesprochenen Portale bekennen sich klar zu den Verfassungen der europäischen Länder und vertreten in ihrer Berichterstattung die bedingungslose Verteidigung der Menschenrechte.

Text, Quelle und weiterlesen bei:
http://www.die-guten-partei.de/index.php/artikel/items/angriff-auf-freie-medien-durch-junge-welt.html

weitere Reaktionen:

Bye, bye, Alte Welt | Von Daniel Neun Radio-Utopie.de
http://www.radio-utopie.de/2009/08/25/bye-bye-alte-welt/

Unter Marxisten: Nazi-Vergleiche von einem Mao-Apologeten
„Zentralorgan der FDJ 2.0“: Die Junge Welt im Ideologiekampf
http://infokrieg.tv/2009_08_26_junge_welt.html

Die simple Welt des Henning Böke
http://www.mein-parteibuch.com/blog/2009/08/25/die-simple-welt-des-henning-boeke/

Anmerkung der Redaktion:
Auch VideoGold.de solidarisiert sich mit den angegriffenen Betreibern der Medienportale, mit den Kommentatoren und Lesern. Da der Autor das Thema Faschismus anspricht scheint es hier angebracht, ein thematisches Video eines der angegriffenen unabhängigen Medien in Erinnerung zu holen. Danke Inforkrieg.TV

ReCentr.com
ReCentr.com
Unterstützen sie INFOKRIEG.TV und wählen sie damit nicht nur eine unabhängige und kompromisslose Berichterstattung, sondern eine wachsende Bewegung die die Ursachen der Wirtschaftskrise aufdeckt, faulen Kriegen und deren Begründungen richtig auf den Grund geht und für die Grundrechte keine beliebigen Schönwetter-Bestimmungen sind.



4 Kommentare zu “Angriff auf freie Medien durch Junge Welt”

  1. Ihre Naivität in Bezug auf die „friedliebende“ und „humane“ USA, oder sollte ich besser von Weltordnung sprechen?, ist einfach traurig, und ekelerregend ist einzig Ihre national-masochistische Haltung aus der heraus sie sich für die Zerstörung (und Besetzung!) Deutschlands durch den Feind bedanken.

  2. Wann bitte gab es in Deutschland Faschismus? Man täte gut daran den Kommunisten nicht alles nachzuplappern.

    Davon mal abgesehen ging es nicht um die Zerstörung von „Nazi-Deutschland“ sondern um die Zerstörung eines unabhängigen, starken deutschen Reiches. In den Worten der Handlungsanweisung für britische Diplomaten des damaligen Staatssekretärs im Britischen Aussenministerium, Sir Robert Vansittart:
    „Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus. Und diejenigen, die das noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts kapiert
    […]
    Alle Möglichkeiten für einen Kompromiss sind passe, und jetzt muss der Kampf bis zum Ende geführt werden, und zwar bis zum bitteren
    Ende.
    […]
    Wir haben mehr als genug von Friedensangeboten von Leuten wie Dahlerus, Goerdeler, Weissauer und Konsorten.“

  3. Was für ein vermaledeiter Humbug!
    Die Republikaner (bzw. die Bush-Family) imitieren also nicht nur die politische Praxis der Nazis, sondern haben darin sogar ihren Ursprung. Dass ich nicht lache: Dort regiert jetzt ein Schwarzer (aber natürlich hat der deutsche Vorfahren, was sehr verdächtig erscheint).
    Zugegeben, es gab in den USA Tendenzen zum Faschismus. Fakt ist allerdings, dass sich der Faschismus dort gesellschaftlich und mentalitätsgeschichtlich nicht etablieren konnte. Die Vergleiche, wonach die Bushs die gleichen Verfahren anwenden wie die Nazis, sind mehr als peinlich. Im Jahr 1934 konnten die Amerikaner noch gar nichts von der millionenfachen Vernichtung wissen, welche sie, so wird hier behauptet, exakt kopieren wollten.
    Und dass das Regime um Saddam Hussein nicht unbedingt friedliebend und human war, im Gegenteil Kuwait angriff und Raketen auf Israel schoss, legitimiert einen Krieg gegen einen solchen absoluten Unruheherd. Dies wiederum mit dem Angriff Nazi-Deutschlands auf Polen zu vergleichen, ist ekelrerregend.
    Die USA haben maßgeblich dazu beigetragen, Nazi-Deutschland zu zerstören! Thank you very much!!!

Schreibe einen Kommentar