Amok in Winnenden?

Der Amoklauf eines 17-Jährigen schockte am Mittwoch (11. März 2009) nicht nur die Kleinstadt Winnenden im Rems-Murr-Kreis, sondern hält die Nation in Atem und löst allerorten Betroffenheit aus. Die Reportage macht sich auf die Spurensuche im Internet.

Gegen 9.30 Uhr am Mittwoch betrat der 17-Jährige Amokläufer die Albertville-Realschule in Winnenden. Im schwarzen Kampfanzug lief er in zwei Klassenräume, erschoss neun Schülerinnen und Schüler und drei Lehrerinnen. Auf seiner Flucht tötete er drei Passanten und nahm sich schließlich das Leben.

Warum? Was machte einen jungen Mann aus gutbürgerlichen Verhältnissen zum vielfachen Mörder? Beispiele aus der Vergangenheit zeigten, dass die Täter oft schon vor ihren Amokläufen Spuren im Internet hinterließen, Hinweise zum ausgewählten Tatort gaben.

Der baden-württembergische Innenminister Heribert Rech informierte die Öffentlichkeit bei einer Pressekonferenz einen Tag nach dem Amoklauf darüber, dass dies auch in Winnenden der Fall gewesen sei. Doch die Behörden waren – wie sich später herausstellte – offenbar Fälschern auf den Leim gegangen.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz