AfD nach Meuthen: extrem rechts angekommen – MONITOR

Favorit
AfD nach Meuthen: extrem rechts angekommen – MONITOR

Jörg Meuthen ist vom AfD-Parteivorsitz zurückgetreten und hat die Partei verlassen. Danach fand er deutliche Worte: Die AfD sei vom Osten dominiert, totalitär und nicht mehr auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Jetzt auf einmal? Für Rechtsextremismus-Forschende sind das alles keine neuen Erkenntnisse. Und es war Meuthen, der den Weg immer weiter nach rechts jahrelang mitgegangen ist.

Lange war von einem angeblichen Streit zweier Lager in der AfD die Rede: dem „gemäßigten“ Lager um Meuthen und dem rechtsextremen „Flügel“ um Björn Höcke. Erstaunlich ist nun allerdings, dass niemand aus seinem angeblichen Lager Meuthen folgt. Auch jene, die ihm nahe gestanden haben sollen, lassen ihn fallen und stehen fest zur vom „Flügel“ dominierten AfD. Die Existenz eines angeblich „gemäßigten“ Meuthen-Flügels dürfte damit endgültig als Märchen enttarnt sein.

Bericht: Jan Schmitt, Julia Regis

Der Beitrag gibt den Recherchestand vom 10. Februar 2022 wieder.

MONITOR ist eine Produktion des WDR für die ARD.

Mehr Infos zu uns gibt es auch hier: http://www.monitor.de

Oder folgt uns hier:
https://www.facebook.com/monitor.wdr
https://www.instagram.com/monitor.wdr

#afd #noafd #monitor #wdr #ard