ADHS: Kinder werden ruhiggestellt

Häufig drängen Lehrer und Erzieher die Eltern geradezu, ihren Kindern ADHS-Medikamente verschreiben zu lassen. Immer mehr Schüler werden systematisch mit Medikamenten ruhiggestellt, warnen Experten.




ADHS: Kinder werden ruhiggestellt
«
»

4 Antworten zu „ADHS: Kinder werden ruhiggestellt“

  1. Avatar von Sonnenpuma

    Grüße

    Letztenendes Ticken die Kids irgendwann aus. Werden sich an denen Rächen die Sie vergiftet haben. Bzw. werden ansonsten total Hirntot. Nicht mehr Arbeitsfähig etc. Das System fickt sich selbst.

    KRANKE SCHEIßE!!!

  2. Avatar von coloroformo

    Gut , daß mal im öffentlich rechtlichen die Machenschaften der ” brave new world ” Lobbyisten angesprochen werden.

    ( und web4health zeigt mit seinem Beitrag wohl , daß er auch dazu gehört )

  3. Avatar von web4health

    Statt sich wirklich über ADHS als Störung bzw. Behinderung der Selbstständigkeitsentwicklung des Kindes zu informieren werden in halbjährigem Abstand von den gleichen Redakteuren die gleichen Vorurteile aufgewärmt. Eigentlich nur, um die eigenen Bücher zu verscherbeln. Echt mieser Stil, hat mit der Sache aber eben überhaupt nichts mehr mit der Erkennung, Behandlung und Förderung von Stärken der Kinder zu tun.

    Das Volk darf mitpöbeln über die angebliche Verschreibungsflut von Ärzten. Nachdenken geht da offenbar nicht mehr.

  4. Avatar von Dan Shivan

    also was mich schon lange wurmt (ist auch glücklicherweise in den hiesigen Medien angekommen).
    Glückwunsch.
    Schade nur das ALLe Kinder die von Ihren Schutzbefohlenen zur Einnahme von Drogen

    G E N Ö T I G T und gezwungen ( unter Androhung von Strafe) werden im Zeitraum der letzten 10 Jahre um ein hundertfaches gestiegen ist.

    Wenn man(n) dazu noch kritische Stimmen von Zulassungsverfahren für o.g. Substanzen liest und sich näher damit beschäftigt dem wird schlecht was uns unsere Obrigkeit für REZEPTE ausstellt.

    Funktionieren.
    nicht aus der Rolle fallen.
    und ein Steuerzahler des Willens der regierenden werden um jeden Preis.

    2Monate alte Babys bekommen Giftcocktails [dt. Sprachgebrauch:Impfungen]
    mit bis zu 100 verschiedenen Zusatzstoffen u.a. Quecksilber , Aluminiumsulfat, etc.
    gespritzt…
    Ab dem Zeitpunkt ist das Leben des Schutzbefohlenen einer Kette chemischer Reaktionen bis zum Kindstod “Untertan”….
    ADHS , ALLERGIEn, plötzlicher KINDSTOD, Neurodermitis, Asthma, Karies, Alzheimer etc. pp sind keine Wohlstands-oder Zivilisationskrabkheiten sondern gespritzte Empfänger einer immer gierigeren Pharmalobby.

    Der Hersteller des Impfstoffes ist Novartis.
    Der Hersteller des Medikaments Ritalin zur Behandlung von “ADHS”[“zappelphillip”] ist Novartis.

    Novartis möchte demnächst ein Medikament für die Nebenwirkungen IHRES Ritalins zur Marktreife bringen.

    Na Ihr Eltern SCHLUCKT I.H.R das auch noch?????

    Keine Drogen für Schutzbefohlene…..

    Keine Drogen für Kinder………

    Danke……..