Adblock blockieren (ReUpload und Herausforderung)

Adblock blockieren (ReUpload und Herausforderung)

In diesem VideoTutorial wird gezeigt, wie Sie auf Ihrer Website ein Script einbetten können, dass feststellen kann ob der Nutzer mittels Adblock die Werbung blockiert.

Link: http://www.SemperVideo.de/adblock-detect
Link: http://www.sempervideo.de/downloads/adblock-detection.zip

Anmerkung: Aufgrund eine Fehlers im ersten Video musste das Video erneut hochgeladen werden. Sorry für den Fehler und großes Sorry für die guten Kommentare die leider mitgelöscht wurden, weil YouTube es immer noch nicht geschafft hat die Funktion für Video-Ersetzen einzubauen. Wir hätten die Kommentare gerne beantwortet. Also nochmal Sorry und Danke für das Verständnis. Aber es ist wichtiger dass das Video am Ende stimmig ist.

Adblock blockieren (ReUpload und Herausforderung)
Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 27 Comments on “Adblock blockieren (ReUpload und Herausforderung)”

    1. von 2005 bis 2008 funktionierte youtube ohne werbung und kein video wurde
      blockiert wozu brauch man jetzt plötzlich werbung?

    2. Ich brauche AdBlock weil manchmal muss ich 5 Minuten Werbungen bei Youtube
      gucken OHNE das ich sie überspringen kann

    3. Du scheinst nicht gerade sonderlich intelligent zu sein, es gibt so
      unbeschreiblich viele Free-Projekte die alleine von Werbung leben … Oder
      willst du für alles immer zahlen?

    4. ich entsperre einfach die werbung von den seiten die ich mag solange dort
      keine übertriebene werbung geschaltet ist (wie z.B. yt vid länge 0:13 sek
      verbung 15 sek nicht überspringbar)

    5. Widows 7 SP1 x64 mit Firefox 3.6.15 Adblock Plus / Adblock Plus Element
      Hiding Helper und NoScript. Der Zugriff war ohne Probleme möglich.

    6. Opera 11 + Fanboy’s Adblock list (bei jeden Systemstart mit aktualisiert) =
      Werbefrei mit ganzen Content Geht das bei euch überhaupt noch?

    7. Ich habe AdBlock installieren müssen. Ich bin zu 30% Gehirnblind. Das Lesen
      auf Bild de war nicht mehr möglich, weil alles blinkerte, und Bilder vor
      den Text geschoben wurden. Auch irritiert mich, wenn vor einem YouTube Film
      etwas anderes gesendet wird, das mit dem Thema nichts zu tun hat. Früher
      habe ich solche Filme mit Filmwerbung davor dann weg geklickt. Werbung kann
      auch psychisch krank machen. Nur die Google Werbung rechts ist okay, weil
      es Internet Adressen sind. Da blinkert nichts.

    8. Keine Werbung aber der Rest mit NoScript googlesyndication verbieten oder
      mit Ghostery alles blockieren oder ABP nur mit Dr.Evil bei ABP mit EasyList
      keine Werbung und kein Seiteninhalt

    9. Schritt 1: 08/15 Adblock Abo deaktivieren. Schritt 2: Richtige URLs
      blocken. Schritt 3: ??? Schritt 4: Profit. Ist auch schneller, da nicht
      alle nutzlosen Regeln ständig geprüft werden müssen.

    10. @5H0071N6574R Bitte wenn möglich nochmal versuchen. :-) Bei uns ging es
      zuerst auch mit Ihrer Kombination, Script verändert, jetzt kriege ich hier
      nichts mehr angezeigt.

    11. @sxsissel Du meinst der Website-Admin sollte anstatt die Nutzer zu blocken
      lieber “Klickbetrug” begehen? Interessanter Ansatz. Glaub aber nicht dass
      sich viele dafür erwärmen könnten.

    12. Ich sehe das Fettnäpfchen darin, dass sie in dem Video (meine ich mich
      erinnern zu können, seien sie mir nicht böse wenn nicht habe schon eine
      Nacht hinter mir) sagen das man mit normalem Add-Block nicht mehr drum
      herrum kommt.

    13. Sowohl mit Safari+AdBlock als auch mit Firefox+AdBlockPlus sehe ich alles
      bis auf die Werbung. Wobei nur im FF die Werbung im Video blockiert wird.

    14. @devilsprogrammer Bingo, das ist der Treffer und versenkt. Da kommt dann
      keiner mehr herum. Aber das wissen halt wahrscheinlich nur 20% im Max. Die
      anderen werden kassiert, was den meisten sicher reicht, wenn sie überhaupt
      solch eine Methode einsetzen. Wobei – und auch dass soll nicht vergessen
      werden – YT/Google sitzt am längeren Hebel, wenn deren Adsense-Werbung auch
      vom YT-Image-Server kommt, also vom gleichen Server wie die Videos. Dann
      würde es wirklich eng werden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.