Achtung Falle | Kostenlose Internetseite

Es beginnt mit einer harmlosen Werbung am Telefon. Es endet mit einem Vertag und mehrere Tausend Euro sollen gezahlt werden. Immer wieder versprechen Vertreter dubioser Firmen kostenlose Produkte und drängen zu Vertragsabschlüssen. Die Kunden übersehen dann, dass die vertraglichen Bedingungen sich von den mündlichen Zusagen erheblich unterscheiden.

Ein neuer Trick: Werben mit einer kostenlosen Homepage! Der Fall aus der Sendung: Die Liste der Geschädigten einer Düsseldorfer Firma, die mit der Erstellung von Internetauftritten wirbt, ist lang: Kunden und Mitarbeiter sind gleichermaßen verärgert. Bei den Angestellten steht der Lohn aus, Kunden werden zu Verträgen gedrängt und erhalten ein überteuertes Produkt.

Andreas U. lässt sich zu einem Vertrag über 4 Jahre überreden. Der Erfurter zahlt für seine neue Homepage insgesamt 5.000 Euro. Melanie N. will für ihr Reisebüro eine neue Präsenz im World Wide Web. Versprochen wird ihr eine kostenlose Homepage. Tatsächlich unterschreibt sie einen Vertrag, der sie zwingt, innerhalb von zwei Jahren über 7.000 Euro zu bezahlen. Kündigt sie die Vereinbarung, zahlt sie 4.000 Euro Entschädigung ohne eine Leistung zu erhalten.

Gegen die Firma laufen zahlreiche Gerichtsverfahren, Kanzleien in ganz Deutschland beschäftigen sich mit dem Geschäftsmodell der bundesweit agierenden Firma. Doch können die Juristen den Geschädigten zu ihrem Recht verhelfen?

Textquelle und weiter Tipps hier:
www.mdr.de/escher/6623626.html
www.jensscholz.com/2009/08/euroweb-bei-escher.htm

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz