(26) Sollte man Schüler mit Geld für’s Lernen motivieren? (Psychologie, Motivation, Lernen)



Viele Schüler kennen das Belohnungssystem aus eigener Erfahrung:
Für jede gute bzw. sehr gute Note gibt es einen kleinen Geldbetrag von den Eltern. Welche Auswirkungen ein solches Vorgehen hat, wurde in den USA durch eine gigantische Studie evaluiert. Beim Earning by Learning-Programm wurden insgesamt 6,3 Millionen Dollar an ca. 38.000 Schüler ausgezahlt.
Zentrale Forschungsfragen waren:
1. Korrumpiert die Bezahlung auf lange Sicht die (intrinsische) Motivation?
2. Macht es einen Unterschied ob man die Schüler für’s Lernen (Input) oder für gute Testergebnisse (Output) bezahlt?

Keywords:
Overjustification effect (Korrumpierungseffekt) – intrinsische Motivation – extrinsische Motivation – Flow – 6,3 Millionen Dollar an ca. 38.000 Schüler – Bezahlungsmodus: Input (Lesen, Hausaufgaben, Anwesenheit…) vs. Output (gute Testergebnisse) – kids do well if they can – collaborative problem solving – andere Programme: Head Start, Klassenverkleinerungen, Teach for America – Psychologie – Motivation – Lernen – Schüler – Belohnung – Erzienung – Schüler motivieren – Schule – Bildund – Motivationspsychologie

Psychologie der Schule

Psychologie der Schule

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft ("Knowing-Doing-Gap") zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz