20.000 Zapatisten marschieren – Neuer Zyklus der Mayas – 21.12.12

Chiapas, Mexiko.

Am ersten Tag des neuen Zyklus der Mayas,
gelang dem Zapatistischen Heer zur Nationalen Befreiung (EZLN)
ein Überraschungscoup.

Nach einer ungewöhnlich kalten und regnerischen Nacht
Im Morgengrauen näherten sich tausende Indigene den Städten
Ocosingo, Comitán, Las Margaritas, Altamirano, Palenque
und San Cristóbal de Las Casas.

Allein aus La Garrucha, einem der fünf Versammlungsorte der Bewegung,
marschierten 6.000 Zapatistas über sechs Stunden nach Ocosingo.
Nach Berichten der mexikanischen Presse sollen insgesamt mehr
als 20.000 Zapatisten an den Märschen beteiligt sein.

Der Großaufmarsch der unbewaffneten aber vermummten
Mitglieder der Maya-Ethnie überrascht die mexikanische Öffentlichkeit,
da die EZLN durch ihr langes Schweigen aus der Medienlandschaft verschwunden war.

Mit dem erneuten friedlichen Aufstand am symbolträchtigen Datum
des 21. Dezember 2012 gelingt es den Zapatistas nun,
international auf ihre ungebrochene Stärke aufmerksam zu machen.

Der 1992 gefallene Beschluss zum bewaffneten Aufstand der EZLN zum 1. Januar 1994 jährt sich zum 20. Mal. Damit schließt sich in der Maya-Zeitrechnung der Zyklus eines Katun. “Dies ist der Beginn des zweiten Katun der zapatistischen Rebellion im mexikanischen Südosten”

Die Kommandantur der EZLN hat parallel zum heutigen Aufmarsch
eine neue politische Grundsatzerklärung angekündigt,
die in Chiapas mit Spannung erwartet wird.
http://amerika21.de/nachrichten/2012/12/73181/maya-aufstand-zum-zeitenwechse

AntiKrieg TV

AntiKrieg TV

Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge z.B. von Democracy Now (USA), Russia Today, Telesur (Lateinamerika) u.a.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz