1948: Die Vertreibung der Palästinenser | Vergißt die Welt zu schnell?

Die Gründung des Staates Israel durch Zionisten. Es herrschte Frieden und Eintracht zwischen den Juden und Moslems, bis die Zionisten durch Europa, insbesondere Großbritannien, ein Land erhielten.

06.04.11:
Peres warnt Europa aus dem Weissen Haus heraus, sich bei der Friedenslösung in Israel einzumischen. Obama besteht auf eine amerikanische Lösung. Die EU will ein Palästina in den Grenzen von 1967 und ein Jerusalem für beide Seiten. Das ist eine inakzeptable Lösung für die Zionisten. Die Lösung findet bei der jüdischen Opposition in Israel sehr großen Anklang.

Israel darf nicht mehr von Zionisten regiert werden, damit endlich wieder Frieden herrscht.

07.04.11:
Israel bombardiert Sudan: Nahe der Stadt Port Sudan war in der Nacht zum Mittwoch ein Auto bombardiert worden, zwei Männer starben. ‘Wir haben Beweise, dass Israel dahintersteckt’, erklärte Außenminister Ali Karti auf einer Pressekonferenz in Khartum, ‘aber wir kennen nicht den Grund für den Angriff.’ Augenzeugen hatten berichtet, ein Kampfjet sei vom Roten Meer aus gekommen und nach der Bombardierung in gleicher Richtung abgedreht. Von Israel bis Port Sudan sind es ungefähr 1400 Kilometer.

Die UN unterstützte das Bestreben der Zionisten nach dem II.Weltkrieg. Das Versprechen von Lord Balford von 1917 an die Zionisten sollte eingelöst werden. Der “Staat Israel” wurde einfach auf den Landkarten eingezeichnet. Das einfache Handheben der Staatsvertreter besiegelte das Blutvergießen und legalisierte die Vertreibung bis heute.

Palästinenser wurden 1948 aus Lifta vertrieben. “Sie zwangen uns, unser Haus zu verlassen”. Heute ist Lifta ein Teil Jerusalem, in dem bald Hotels gebaut werden sollen. Lifta wird bereits in der Bibel erwähnt. Für die Palästinenser ist es der Beginn der Nagba, der Katastrophe. Begleiten Sie eine alte Palästinenserin, die als 11 Jährige 1948 aus Lifta vertrieben wurde. Vor 1948 waren Moslems und Juden in diesem Land Freunde und gratulierten sich zu ihren Feiertagen.

Wurden also durch die Zionisten und Teile der UN
dies alles zerstört und zu einem Land des fließenden Blutes?

Weiter: http://politikprofiler.blogspot.com/2011/04/1948-die-vertreibung-der-palastinenser.html

Quelle, Text und Produktion: http://www.YouTube.com/user/Merkelfanclub

Ergänzung der Redaktion: Eventuell könnte hier dieses Video noch passen?

Das komplette Interview hier: http://www.VideoGold.de/interview-mit-wolfgang-eggert/

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    criticalmind
    Zuschauer

    Zitat : Es herrschte Frieden und Eintracht zwischen den Juden und Moslems, …”

    klar, darum steht auch eine moshee auf dem tempelberg… so ein schwachsinn, überall wo moslems sind und waren, herrscht mord & totschlag

    wpDiscuz