110 Millionen Euro Strafe für Facebook! | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Die EU-Kommission hat heute Facebook mit einer Strafe von 110 Millionen Euro wegen falscher Angaben im Verfahren zur Freigabe der Übernahme von WhatsApp belegt. Dass die EU Kommission Facebook nicht weiter mit Samthandschuhen anpackt, ist meiner Ansicht nach überfällig. Die Datenweitergabe nach dem WhatsApp Deal war klar illegal. Pikant ist insbesondere, dass Facebook vor dem Kauf von WhatsApp versprochen hatte, dass es genau zu dieser Vermischung von Nutzerinformationen nicht kommen sollte. Auch jetzt halte ich die Nutzung von WhatsApp für bedenklich. Schließlich müssen Nutzer bei der Registrierung zunächst einmal ihr gesamtes Handy-Adressbuch an den US-Konzern übergeben. Sind die im Adressbuch gespeicherten Freunde damit allerdings nicht einverstanden, ist das klar illegal.

Weitere Infos unter: https://www.wbs-law.de/internetrecht/heisse-zeiten-im-internetrecht-netzdg-im-bundestag-uber-im-visier-des-bgh-und-11-mio-euro-strafe-fuer-facebook-73274/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz