10 Jahre teleSUR, 10 Jahre wegweisender Journalismus aus Lateinamerika

Antikrieg TV l
https://www.youtube.com/user/telesurenglish
http://www.telesurtv.net/english
https://www.facebook.com/telesurenglish

Die Idee Fidel Castros, eine Art „lateinamerikanisches CNN“ zu gründen, wurde später vom Präsidenten Venezuelas, Hugo Chávez, aufgegriffen und realisiert. Der Sender versteht sich als Kanal für die Integration Lateinamerikas und ist gedacht als Gegengewicht zu den privaten, US-amerikanischen Fernsehstationen CNN und Univision, sowie der britischen BBC. Der Sender dient keinem gewinnorientierten Zweck.

Televisión del Sur (teleSUR, „Fernsehen des Südens“) ist ein multistaatlicher TV-Satellitensender mit Sitz in Venezuela. teleSUR nahm am 24. Juli 2005, dem 222. Geburtstag Simón Bolívars, den Sendebetrieb auf.

Der Hauptsitz des Senders befindet sich in Caracas. Er wird unterstützt durch Korrespondenten aus Bogotá, Brasília, Buenos Aires, Mexiko-Stadt, Havanna, Montevideo, La Paz und Washington sowie Mitarbeitern in anderen Städten.

Im Beirat sitzen angesehene lateinamerikanische und internationale Intellektuelle wie der Nobelpreisträger Adolfo Maria Pérez Esquivel, der Dichter und ehemalige Kulturminister der sandinistischen Regierung Nicaraguas, Ernesto Cardenal, die Schriftsteller Eduardo Galeano und Tariq Ali, der Historiker Ignacio Ramonet, der Schauspieler Danny Glover und der Programmierer Richard Stallman.
TeleSUR ist eine Aktiengesellschaft, deren Aktionäre die Regierungen der sieben Mitgliedsländer (Argentinien, Bolivien, Kuba, Ecuador, Nicaragua, Uruguay und Venezuela) sind. Die Aktienmehrheit wird von Venezuela gehalten.

In Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten unverschlüsselter Empfang möglich auf Astra 19,2° Ost Hispasat 30,0° West und Eutelsat Hot Bird 13B 13° Ost.
In Nord- und Lateinamerika und der Karibik kann der Sender über die Satelliten NSS 806 und Simón Bolívar empfangen werden. Dank der Abkommen und Vereinbarungen, die mit anderen regionalen und unabhängigen Fernsehstationen unterzeichnet wurden, ist der Sender auch in vielen Kabelnetzen verfügbar.
In Kuba kann das Programm regulär empfangen werden, es ist einer der fünf in Kuba empfangbaren Kanäle. Am Nachmittag wird dann auf der gleichen Frequenz der Bildungskanal 2 gesendet.
http://www.antikriegsnachrichten.de
http://www.antiwarnews.org
http://www.antikrieg.tv
http://facebook.com/antikriegtv
https://rebelmouse.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv2
English
https://www.facebook.com/antiwartv

Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung