Hauptbahnhof Frankfurt / Main am 07.07.07

Naziangriff am 07.07.07 im Hauptbahnhof Frankfurt/Main

In Frankfurt am Main konnten am 7. Juli 2007 rund 632 Neonazis marschieren. Sie wurden von 8.000 Polizisten mit Wasserwerfern und Schlagstöcken begleitet. Bei der Abreise waren mehreren tausend Antifaschisten/innen vor Ort und im Frankfurter Hauptbahnhof griff man sich mit Steinen an. Die Polizisten beschlagnahmten dieses Videomaterial und gaben es erst am 16. August 2007 zurück.

VideoGold.de
VideoGold.de
VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



5 Kommentare zu “Hauptbahnhof Frankfurt / Main am 07.07.07”

  1. ist ein schöner Tag gewesen . Wir hatten ein Sonderzug und ihr hattet die Polizeiknüppel bekommen :) 1.Mai 2011 in Greifswald. Lohnsklaverei und Fremdarbeiter stoppen !!!

  2. Ihr habt doch n Rad ab. Wer hier wen provoziert, ist doch offensichtlich. Diese Nazischweine werden von den Bullen beschützt, und die was dagegen haben kriegen eins auf den Deckel. Und das ist doch wohl jedesmal dasselbe. Hört auf von manipulation zu labern, denn keiner von diesen Leuten ist manipuliert. Wir sind ja zum Glück noch nicht blind für all die schlechten Dinge die in der Welt passieren. Schliesslich haben wir ja das Fenster zur Welt und eine Bild Zeitung, die uns eine Meinung diktiert. Also scheiss auf Manipulation, scheiss auf die Politiker und scheiss auf die Bullen, die ihre Interessen nur vertreten und für Recht und Ordnung auf der Strasse sorgen. Sie tun ja auch nur Ihren Job. Ich fände es cool wenn einfach mal die KZ wieder eröffnet werden für die braune Brut in unserem Land. Möge man sie dort erschiessen, vergasen, erhängen und vierteilen. Dass aus Ihnen bessere Menschen werden. All der Hass und die Gewalt lassen die Toleranzblase langsam aber sicher zerplatzen.

  3. Der Fehler beginnt aber schon mit den Begriffen rechts und links. Ihr müßt die Menschen an ihren Taten messen und nicht an Richtungsangaben. Dann wird man sich auch besser verstehen. Versucht einfach mal ohne diese Richtungsangaben zu diskutieren. Es ist nicht einfach. Führt aber weiter. Jemanden in eine Schublade packen ist einfach, jemanden zu verprügeln ist einach, jemanden zu denunzieren ist einfach. Jemanden zu verstehen erfordert Verstand und Menschlichkeit. Wer hat die schon? Fangt an die Worte rechts und links wegzuschmeißen. Diese nutzen nur den Machthabern was, genauso ist es mit Religionen. Alles nur Manipulation. Und wir lassen uns manipulieren, weil wir nicht mehr nachdenken.

  4. Linksextremisten sind kein Stück besser als Rechtsextremisten! Sie sind genauso gewaltbereit und engstürnig… Beide Seiten behaupten teilweise Sachen, die einfach nur lächerlig sind und weigern sich selbst in den eindeutigsten Details der Gegenseite Recht zu geben.
    Ich selbst bin ein nationalstolzer Deutscher, der allerdings vorurteilsfrei und offen seinen Mitmenschen gegenübersteht. Ich lehne jedoch unhöffliches unfaires oder gar aggressives Verhalten streng ab. Und wenn dieses auf über 80% der Arabischen eingebürgerten zutrifft, dann verachte ich diese 80% aber eben nicht alle.

  5. Da sieht man mal wieder wer wen provoziert! Wenn die Naziraus-Schreier mal die Augen und Ohren und ihren Verstand öffnen würden, würden sie erkennen, wie manipuliert sie sind. Denn an die Leute, die das ganze Chaos finanzieren(z.B. 9/11, 7/7, usw.)da trauen sie sich nicht ran oder können die Wahrheit nicht erkennen. Wie blöd müssen eigentlich Menschen sein?

Schreibe einen Kommentar